Auf ein Wort - Bonifatius Erkner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Auf ein Wort

Auf ein Wort (von Hansjörg Blattner, Pfarrer)

Das Sakrament der Versöhnung
Durch die Beichte zur vollen Gemeinschaft mit Gott und dem Nächsten


Liebe Gemeinde,

vor fünf Jahren hat der Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ begonnen. Mittlerweile steht fest, dass es 35 Pastorale Räume im Erzbistum Berlin geben wird. Einer davon ist unser Pastoraler Raum Rüdersdorf-Erkner-Hoppegarten-Petershagen. Nach dem vertiefenden Kennenlernen und der Bildung des Pastoralausschusses [= Gremium, das die Absprachen und Entscheidungen über relevante Themen des Pastoralen Raums auf die neue Pfarrei hin trifft], wird es in der Entwicklungsphase nun um die Erarbeitung der Inhalte und die Festlegung der pastoralen Schwerpunkte gehen, die in einem Pastoralkonzept niederzuschreiben sind.

Hinweise auf die Arbeitsweise und den Geist in dem wir vorangehen sollen, geben dabei die von Erzbischof Heiner Koch im November in Kraft gesetzten „Leitgedanken für das Erzbistum Berlin“. Dort wird Communio [lat. Gemeinschaft] als Grund- und Leitmotiv benannt und davon folgende Schwerpunkt-Ziele für die Kirchenentwicklung abgeleitet:

- Nähe zu Gott und den Menschen mit der Liturgie als Grundlage
- Dienst für die Welt
- Integrität
- Einheit mit Papst, Bischof und Presbyterium
- Reflexion der Arbeit und etablieren einer Feedbackkultur
- Entfaltung der Charismen.

Die Communio, also die Beziehung zu Gott und unseren Mitmenschen, ist allerdings ständig auch durch das gefährdet, was wir Sünde nennen. Das Wort Sünde kommt ja von sondern, sich absondern, meint also immer auch gestörte Beziehung. So ist das Bemühen um Einheit und einvernehmliche Lösungen, sei es in der großen Politik, im kleineren Pastoralen Raum oder in der Familie fortwährend auch angefochten.

Gott sei Dank zeigt uns die bevorstehende österliche Bußzeit einen Ausweg auf: In der Beichte, dem Sakrament der Versöhnung, haben wir die Möglichkeit unsere Sünden zu bereuen und zu bekennen, damit uns im Namen Gottes die Vergebung zugesprochen werden kann und so die volle Gemeinschaft mit Gott und dem Nächsten wieder hergestellt wird.

Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!

Herzliche Einladung auch zu den vom Pastoralausschuss organisierten Glaubensabenden und Bußgottesdienst.


Hansjörg Blattner
Pfarrer



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü